Bild_Nr_072-091-ok.jpg

Unsere Stadt

Verwurzelt am Rhein, verzweigt in die Welt

Der Stadtbürgermeister informiert

Liebe Vallendarer Bürgerinnen und Bürger,

ich danke Allen, die ein Zeichen der Solidarität mit der Ukraine gesetzt haben. Ich danke Ihnen, liebe Vallendarerinnen und Vallendarer, dass Sie Herz und Arme geöffnet haben für diejenigen, die auf der Flucht vor Bomben, Terror und Tod ihre zerstörte Heimat fluchtartig verlassen mussten.

Der 24. Februar 2022 war ein düsterer Tag für die Menschen in der Ukraine und in Europa. Die Diplomatie hatte versagt. Die Friedensordnung, wie viele von uns in Deutschland und in weiten Teilen Europas sie seit dem Ende des Kalten Krieges kennen, hat schweren Schaden genommen. Ein Angriffskrieg – Putins-Krieg – wurde gegen ein souveränes Land in Europa begonnen. Es ist der Krieg eines aggressiven Diktators.

Schon durch die Pandemie war vieles nicht mehr so wie vorher und jetzt noch die Auswirkungen des Krieges. Für uns als Menschen dieses Landes wird sich dadurch noch mehr verändern. Die Lebenshaltungskosten werden dramatisch steigen. Wir wissen nicht, ob wir im Winter unsere Wohnungen und Häuser ausreichend heizen können. Viele Menschen wissen nicht mehr, wie sie in den nächsten Monaten über die Runden kommen sollen.

Liebe Vallendarerinnen und Vallendarer in nächster Zeit müssen wir auf uns gegenseitig achtgeben. Hilfe unter Freunden und Nachbarn ist das Gebot der Zeit.

Dennoch dürfen wir das, was das Leben angenehm und schön macht, nicht vergessen. Besuchen Sie mit Ihren Familien das Schulfest der Grundschule am 16.07.2022 in der Schulstraße, feiern Sie gemeinsam mit den Schützen am 16. und 17.07.2022 auf dem Rathausplatz das diesjährige Schützenfest oder besuchen Sie mit ihren Familien den wunderschönen Minigolfplatz. Auch das vielfältige gastronomische und kulinarische Angebot unserer Stadt bietet die Möglichkeit für Abwechslung und schöne Begegnungen.

Wie Sie alle sehen können verändert sich in Vallendar gerade sehr viel. Die neue kath. KITA steht kurz vor der Fertigstellung und Eröffnung, das Rheinufer Süd wird zu einem attraktiven Treffpunkt umgebaut. Auch das neue Generationenzentrum St. Josef soll im September mit einem völlig neuen Konzept in Betrieb gehen und wird endlich auch die Angebotslücke der Tagespflege schließen.

Gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stadt Vallendar stehe ich Ihnen gerne für Ihre Fragen, Anregungen und Wünsche zur Verfügung. Suchen Sie hierzu den Kontakt mit uns per E-Mail, per Brief oder im persönlichen Gespräch. Besuchen Sie bitte auch unsere Internetseiten (https://www.vallendar-rhein.de).

Ich wünsche Ihnen und Ihren Angehörigen eine schöne Sommer- und Ferienzeit.

Ihr Stadtbürgermeister Wolfgang Heitmann