Hochschulen (PTHV & WHU)

PTHV Vallendar

Die Philosophisch-Theologische Hochschule Vallendar (PTHV) ist eine kirchlich und staatlich anerkannte wissenschaftliche Hochschule (im Rang einer Universität) in freier Trägerschaft. Die Gesellschafter der PTHV gGmbH sind die Vinzenz Pallotti gGmbH und die Marienhaus Holding GmbH. Rund 50 Professoren und Dozenten forschen und lehren an der PTHV und betreuen etwa 360 Studierende.
In über 100 Jahren Geschichte, entwickelte sich die PTHV von einer Ordenshochschule zu einer Katholischen Hochschule mit zwei Fakultäten – Theologie und Pflegewissenschaft. Wissenschaftliche Ausbildung, Gotteslehre, menschlicher Umgang und christliche Spiritualität – dafür steht die Theologische Fakultät.
Der Mensch in seiner Verletzlichkeit und Endlichkeit, aber auch mit seinen Kräften und Wünschen, steht im Mittelpunkt der Pflegewissenschaft. Einzigartig ist an der PTHV das Zusammenspiel beider Fakultäten, insbesondere im Bereich der Ethik.
Zudem bietet die PTHV, verglichen mit staatlichen Universitäten, vorteilhafte Studienbedingungen: Das Zahlenverhältnis der Lehrenden zu den Studierenden ist günstig; überdies wohnen der weitaus größte Teil der Professoren sowie ein Teil der Studierenden unter einem Dach, so dass ein reger Austausch begünstigt wird.
Der Hochschule gehören des Weiteren verschiedene Institute an: Das Kardinal Walter Kasper Institut (KWKI), das Ethik-Institut, das Institut für Spiritualität und Geschichte religiöser Gemeinschaften (IRG), das Institut für interkulturellen und interreligiösen Dialog (IIIB), das Institut für Missionswissenschaft (IMW) sowie das Institut für wissenschaftliche Weiterbildung (IWW).
Unter dem Dach der PTHV gGmbH befindet sich neben der Philosophisch-Theologischen Hochschule Vallendar das Tagungs- und Bildungshaus Forum Vinzenz Pallotti. Dort können Tagungsräume gemietet werden. Zudem bietet das Forum ein eigenes Programm der katholischen Erwachsenenbildung an.

_SFG9961_klein.JPG

WHU Vallendar

WHU – Otto Beisheim School of Management

Die WHU – Otto Beisheim School of Management ist eine international ausgerichtete, privat finanzierte Wirtschaftshochschule. Die 1984 gegründete Business School gehört inzwischen zu den renommiertesten deutschen Wirtschaftshochschulen und genießt auch international hohes Ansehen.

Seit ihrer Gründung ist die WHU Vorbild für zukunftsorientierte Forschung und Lehre auf dem Gebiet der Betriebswirtschaft. Das Studienangebot umfasst ein Bachelorprogramm, drei Masterprogramme in Management, Finance und Entrepreneurship, ein Vollzeit-MBA-Studium, ein Teilzeit-MBA Studium und das Kellogg-WHU Executive MBA-Programm. WHU Executive Education bietet außerdem auf die Bedürfnisse von Unternehmen maßgeschneiderte Programme für Führungskräfte sowie Programme für Einzelteilnehmer im Bereich General Management an.

Die WHU besitzt das Promotions- und Habilitationsrecht. Ihr internationales Netzwerk umfasst mehr als 200 Partnerhochschulen zum Austausch von Dozenten und Studenten sowie Forschungskooperationen auf allen Kontinenten. Die WHU ist von den renommiertesten deutschen, europäischen und amerikanischen Akkreditierungsorganisationen FIBAA, EFMD (EQUIS) sowie AACSB akkreditiert. Im März 2012 erhielt sie als eine der ersten Hochschulen in Deutschland die Systemakkreditierung durch die FIBAA. Dies garantiert eine exzellente Qualität von Lehre und Forschung sowie einen hohen Grad an Internationalisierung.

Als einzige deutsche Privathochschule gehört die WHU außerdem der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) an. In nationalen wie internationalen Ranglisten nimmt die WHU – Otto Beisheim School of Management stets Spitzenplätze ein, zum Beispiel in den Financial Times Rankings oder dem Economist Which MBA? Ranking.

Marienburg.jpg

WHU Hauptgebäude.jpg

WHU – Otto Beisheim School of Management

WHU – Otto Beisheim School of Management is an internationally oriented and privately financed Business School. Founded in 1984 WHU is now one of the most renowned German Business Schools with a high international reputation.

Since its establishment WHU has proved itself to be a paragon of future-oriented research and teaching in business administration. The range of courses includes a Bachelor Program, three Master Programs in Management, Finance, and Entrepreneurship, a full-time MBA Program, a part-time MBA Program and the Kellogg-WHU Executive MBA Program. In addition to these courses, WHU offers customized programs for management, which are tailored to the needs of the particular enterprise.

WHU also has the authority to award PhDs and professorships. Its international network includes more than 200 partner universities on all continents with which there are exchanges of lecturers and students, as well as cooperation in research in Germany and worldwide. WHU is regularly certified by EFMD (EQUIS), FIBAA and AACSB and awarded FIBAA System Accreditation in April 2012, which guarantees the excellent standard of research and academic programs as well as a high degree of internationalization.

In addition, WHU is the only private business school in Germany that is a member of the German Research Association (DFG). In both national and international rankings WHU – Otto Beisheim School of Management continues to occupy leading positions, for example in the Financial Times Rankings or the Economist Which MBA? Ranking.

Webseite: www.whu.edu