Foto Daniel Hannes


Liebe Vallendarerinnen,
liebe Vallendarer,

heute möchte ich Ihnen noch einmal Danke sagen, Danke dafür, dass Sie mir bei der Kommunalwahl Ihre Stimme gegeben haben und ich somit weitere fünf Jahre Ihr Bürgermeister sein kann. Und ganz wichtig: ich bedanke mich ausdrücklich, dass so viele Mitbürgerinnen und Mitbürger zur Wahl gegangen sind. 61,2 Prozent der Wahlberechtigten haben an der Kommunalwahl teilgenommen.

Bei der konstituierenden Sitzung des Stadtrats am 2. Juli bin ich in das Amt des Stadtbürgermeisters eingeführt worden. Die neu gewählten Ratsmitglieder wurden danach von mir per Handschlag verpflichtet.

Insgesamt hat der Stadtrat 24 Mitglieder. Nach dem Ergebnis der Kommunalwahl gehören der CDU-Fraktion 7 Mitglieder an, ebenfalls 7 Mitglieder zählt die SPD-Fraktion. Die ULV, die unabhängige Liste Vallendar, hat 5 Mitglieder. Bündnis 90/Die Grünen hat 3 und die FDP 2 Mitglieder im neuen Stadtrat. (Einzelheiten zum Wahlergebnis finden Sie auf der Internetseite der Verbandsgemeinde Vallendar: www.vg-vallendar.de unter Aktuelles)

Während der konstituierenden Sitzung wurden vom neuen Stadtrat auch die Beigeordneten der Stadt in geheimer Wahl gewählt, die mich bei meiner Arbeit tatkräftig und kritisch begleiten. Neuer Erster Beigeordneter ist Andreas Wandow, SPD, der auch in der vergangenen Ratsperiode schon als Beigeordneter der Stadt gearbeitet hat. Weitere Beigeordnete sind Georg Gareis, der von der CDU als Kandidat vorgeschlagen wurde und aus den Reihen der FDP kommt. Und Joachim Karbach, ULV, der in der vergangenen Wahlperiode Fraktionssprecher der ULV im Stadtrat war.

Ich wünsche allen Stadträtinnen und Stadträten und den Beigeordneten für die neue Ratsperiode eine glückliche Hand und viel Erfolg bei ihrer Arbeit, die sie ehrenamtlich zum Wohle unserer Bürgerinnen und Bürger leisten. Und ich würde mich sehr freuen, wenn der Stadtrat und ich weiterhin so konstruktiv und vertrauensvoll wie in der vergangenen Ratsperiode zusammenarbeiten könnten. Aber daran habe ich keine Zweifel.

Und lassen Sie mich noch folgendes sagen: Unsere Demokratie zeigt gerade in den Gemeinden und Städten ihre besondere Stärke. Sie zeigt, dass Politik sehr nah bei den Bürgerinnen und Bürgern sein kann, dass sie auf die Bedürfnisse und das Wohlergehen der Menschen fokussiert ist. Denn in der Kommunalpolitik stehen aus meiner Sicht immer die Sache und das Wohl der Gemeinde und ihrer Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund. Übergeordnete Ziele und Werte der Parteien spielen nicht so sehr eine Rolle, wie auf Landes- oder Bundesebene.

Ich wünsche Ihnen allen eine gute Zeit, genießen Sie die kommenden Ferien und möglicherweise einen schönen Sommer. Auch der Stadtrat geht bald in die Sommerpause. Die erste ordentliche Stadtratssitzung nach der Sommerpause ist am 10. September. Ich lade Sie herzlich ein, diese und weitere Rats- und Ausschusssitzungen persönlich im Sitzungssaal der Verbandsgemeindeverwaltung zu verfolgen.

Ihr Stadtbürgermeister Wolfgang Heitmann