Karneval im Montagscafé - Stadt Vallendar am Rhein

Direkt zum Seiteninhalt

Karneval im Montagscafé

Rathaus + Verwaltung > Stadtberichte
Festtagswaldpflanzung 2018
 
Das Angebot der Stadt Vallendar, für einen besonderen Anlass als Erinnerung einen Baum zu pflanzen, wurde auch in diesem Jahr gut angenommen. So waren die Geburt des Kindes, die Hochzeit des Enkelkindes, zum Andenken an den verstorbenen Mann, runder Geburtstag und die besondere Freundschaft der Grund, für den Vallendarer Festtagswald einen Baum zu stiften. Der Kirchenchor Cäcillia 1668 spendete einen Kirschbaum anlässlich der Gründung des Chores vor 350 Jahren. Trotz der eisigen Kälte am vergangenen Samstag wurde auf der Festwiese im Feisternachtal, die von Magdalene Schumann (Niederwerth) für 30 Jahre an die Stadt Vallendar kostenlos zur Verfügung gestellt wurde, 15 Bäume gepflanzt. Im Beisein von Förster Achim Kern, den Gärtnern des Bauhofes und der Vorsitzenden des Verkehrsvereins Anita Herr  wurden vier Birnenbäume, sieben Kirschbäume, drei Pflaumenbäume und ein Apfelbaum von ihren „Baumbesitzer“ in die vom Bauhof vorbereiteten Pflanzlöcher selbst eingesetzt. Stadtbürgermeister Gerd Jung bedankte sich bei allen Baumspendern, für ihren Beitrag und überreichte die Schenkungsurkunden mit Lageplan des gepflanzten Baumes. Am nun neu überdachten Rastplatz, von Mitarbeitern des Bauhofes verzimmert und aufgeschlagen, dankte man den Spendern Frau Erna Steuer und dem Verkehrsverein Vallendar. Die „Festgesellschaft“ stieß mit Sekt und Orangensaft auf das gute Gedeihen, die schnelle Ernte und die lobenswerte Bereitschaft an, für die Allgemeinheit und die Erhaltung der Naturvielfalt im Vallendarer Wald zu spenden.

Zurück zum Seiteninhalt